SCHWEIZER KANTONSMÜNZEN 

Münzen der Eidgenossenschaft gibt es seit 1850. In der Zeit davor war es Sache der einzelnen Kantone, Münzen zu prägen oder prägen zu lassen. Ausgegeben wurden viele, teils regional unterschiedliche, Münzwerte. Duplone, Dukat, Taler, Doppeltaler, Guldiner, Batzen, Brakteat, Goldgulden, Örtli, Haller, Franken, Denari, Soldi, Sesino, Quattrino, Cavallotto, Fünfer, Pistole, Kreuzer, Groschen, Blutzger, Plappart, Fünfer, Spagürli, Obol, Denier, Sol, Vierer, Heller, Pfennig, Schilling, Angster, Dicken ...



Der heutige ideelle Wert dieser Münzen richtet sich vor Allem nach Zustand und Häufigkeit. Grössere Kantone, wie Zürich beispielsweise, hatten bestimmt Bedarf an grösseren Geldmengen, als Glarus, ein eher kleiner Kanton. Im Weiteren verhält es sich so, dass es deutlich mehr Rappen, Kreuzer & Batzen gibt, als Guldentaler & Duplonen, deutlich mehr gebrauchte Münzen, als qualitativ hochwertige.



Aargau (seit 1803 Teil der Eidgenossenschaft), Aargau Laufenburg, Aargau Abtei Muri (ehemals ein Stift der Benediktiner), Aargau Zofingen, Appenzell Ausserhoden, Appenzell Innerhoden, Basel Bistum, Basel Kanton, Basel Stadt, Bern (1353 dem Bund beigetreten), Chur Bistum, Chur Stadt, Abtei Disentis, Abtei Einsiedeln, Fischingen, Franquemont, Freiburg, Fribourg (Beitritt 1481), Genf, Glarus, Graubünden, Haldenstein, Misox, Reichenau, Tarasp, Gotteshausbund, Greyerz, Grafschaft, Helvetische Republik, Laufenburg, Luzern, Muri, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Sarine et Broye, Schaffhausen, Schwyz, Sitten, Solothurn, Tessin, Thurgau, Uri, Unterwalden, Waadt, Wallis, Zofingen, Zug, Zürich, Rheinau.

Wir suchen laufend gefragte Kantonsmünzen, wie z.B. Taler, Doppeltaler, Duplonen, Dukaten, aber auch kleinere Nominale & Massenware. Bieten Sie uns Ihre Schätze unverbindlich an.